Spielerisch Sprachen lernen

Na, wieder einmal der innere Schweinehund zu groß, um abends noch Vokabel zu büffeln?

 

Gesellschaftsspielbanause oder Star der wöchentlichen Spieleabende – wir stellen für jedes Level Spiele zum Sprachen erlernen vor, mit denen du spielerisch Fortschritte machst. 

 

Jeder kennt es. Du nimmst dir etwas vor, doch nach kurzer Euphorie zieht dich eine unsichtbare Kraft auf die Couch und dein eigentliches Ziel rückt in die Ferne. Der innere Schweinehund hat wieder einmal zugeschlagen. 

Beim Sprachenlernen gibt es jedoch eine einfache Methode dieses Schwein auszutricksen - und zwar spielerisch! Sprache lebt von Interaktion und nirgends wird so viel interagiert, wie beim Spielen mit Familie oder Freunden. Das macht also nicht nur Spaß und festigt Beziehungen bzw. je nach deinem Wetteifer, auch Feindschaften :P, nein du kannst dabei auch gemeinsam neue Sprachen lernen oder Erlerntes festigen.

 

Und so geht’s: 

Spiele das Spiel in einer Fremdsprache! Grundsätzlich funktioniert das mit jedem Spiel, doch einige sind aufgrund der Aufgabenstellung und Interaktionsrate besser geeignet als andere. Folgend stellen wir dir fünf, sehr gut geeignete Spiele zum Sprachenlernen vor, die wir für dich nach ihrem Schwierigkeitsgrad von 1 – 5 gereiht haben.

 

1.    Begrüßungssalat (Level: Anfänger, beliebige Spieleranzahl)

Eignet sich sehr gut für die ersten Worte oder Redewendungen einer Sprache.

 

Alle SpielteilnehmerInnen setzen sich in einem Sesselkreis zusammen. Redewendungen oder Vokabeln aus einer individuell erstellten Liste werden gleichmäßig auf jeden Spieler aufgeteilt, wobei jeweils mehrere gleiche Wörter auf verschiedene TeilnehmerInnen verteilt werden. Nachdem zu Beginn alle Wörter gemeinsam mehrfach wiederholt werden, wird ein Stuhl entfernt und eine Person steht nun in der Mitte des Sesselkreises. Anschließend wird einer der zugeordneten Begriffe laut vorgetragen und alle anderen SpielteilnehmerInnen mit demselben zugeordneten Wort/Satz, müssen die Plätze tauschen. Das ist die Chance für den Spieler aus der Mitte zu entkommen und einem anderen Spieler den Platz zu „stehlen“. Schafft er das, muss dann der, dem der Platz gestohlen wurde, in der Mitte stehend ebenfalls eines seiner Wörter aussprechen. Weiß man wirklich einmal nicht weiter, kann man einen Spruch wie beispielsweise: „Wie heißt du?“ aufsagen und alle Spieler müssen gleichzeitig Plätze tauschen.

 

 

2.    Stadt, Land, Fluss (Level: Anfänger, beliebige Spieleranzahl)

Eignet sich besonders gut zum Festigen von gerade neu erlernten Vokabeln einer Fremdsprache oder zum Auffrischen von bereits Gelerntem.

Wer kennt es nicht? 

 

Schnell zusammengefasst, geht es darum, zuvor gemeinsam festgelegte Kategorien mit jeweils einem dazugehörigen Wort auszufüllen, welches mit einem gewissen Buchstaben beginnt. Die Zeit hierfür ist vorbei, sobald der erste Mitspieler „Stopp!“ ruft. Anschließend wird die Zeile gemeinsam überprüft. Es gibt:

  • 5 Punkte, wenn man dasselbe Wort aufgeschrieben hat, wie eine Mitspielerin;
  • 10 Punkte, wenn man ein Wort gewählt hat, welches keine Mitspielerin sonst aufgeschrieben hat;
  • und ganze 20 Punkte, wenn man die einzige Spielerin ist, die überhaupt ein Wort in der jeweiligen Kategorie hat.

Mit welchem Buchstaben jeweils begonnen wird, entscheidet sich, indem eine Spielerin im Kopf (also lautlos) das ABC durchdenkt und durch eine andere Spielerin dabei mit „Stopp“ unterbrochen wird. Anschließend wird der Buchstabe laut der Gruppe gemeldet und es kann losgehen. Das Spiel endet spätestens dann, wenn jeder Buchstabe des ABC benutzt wurde. Falls ein Buchstabe zum zweiten Mal ausgerufen wird, muss die jeweilige Mitspielerin erneut beginnen durchzuzählen bis ein völlig neuer Buchstabe getroffen wird.

Benötigt wird lediglich ein Stift und ein Zettel pro Teilnehmer.

 

Und jetzt einmal anders!

Habt ihr das Spiel bis jetzt immer in eurer Muttersprache gespielt, so dürft ihr nun nur noch Wörter der Fremdsprache benutzen. Da die gewöhnlichen Kategorien, denen das Spiel auch seinen Namen verdankt (Stadt, Land...) in vielen Sprachen gleich oder ähnlich sind, müsst ihr diese einfach anpassen. Um eure Lernkurve zu steigern, könnt ihr zusätzlich für jedes verwendete Wort eine Definition abgeben (z.B. "apple": "A round, sweet fruit that can be red, green or yellow and grows on trees."). Wer bei einem Buchstaben die Wörter aller Kategorien richtig geschrieben hat, bekommt 10 Punkte extra.

Hier unsere Beispielskategorien in Englisch: 

 

Body Part Fruit/Vegetable Verb Furniture Sport Vehicle
 arm apple accomplish arm chair American football amphibious craft 

 

3.     Scrabble (Level: Fortgeschrittene, 2-4 Spieler)

Eignet sich besonders gut, um den Wortschatz zu vernetzen.

 

Die Aufgabe ist es, existierende Wörter aus vorgegebenen Buchstabensteinen zu bilden und diese miteinander zu verbinden, um eine möglichst hohe Punkteanzahl zu erreichen. Um die Punktewerte der Buchstaben in der jeweils gewählten Fremdsprache anzupassen, kannst du dir hier die Buchstabenverteilungen und Punktwerte aller Sprachen ansehen: 

https://en.wikipedia.org/wiki/Scrabble_letter_distributions

Falls die zu lernende Sprache das lateinische ABC verwendet, kannst du einfach deine deutsche Version verwenden, ansonsten musst du die entsprechende Version erwerben oder ausborgen.

Wie bei Stadt, Land, Fluss kannst du den Wettbewerb steigern, indem du die entsprechenden Wörter definierst (siehe oben, "apple"-Beispiel). Du kannst gespannt sein, wie kreativ man plötzlich wird, wenn man sein Wort „Gorillamaskeradenpanik“ als normales Wort verkaufen möchte :D

 

 

4.    Werwolf (Level: Fortgeschritten – Profi, 5-15 Spieler)

Eignet sich besonders gut als Sprachübung, zum Diskutierenlernen und als kleine Schauspielstunde in großen Gruppen. 

 

Grundsätzlich stellt das Spiel einen „Kampf“ zwischen zwei Teams - den Werwölfen und Dorfbewohnern - dar. Jeder Mitspieler erhält zu Beginn des Spiels ein Kärtchen mit seiner jeweiligen Rolle, wobei jeder nur seine eigene Karte kennt. Ein Erzähler führt durch das Spiel. In der Nacht erwachen die Werwölfe und suchen sich ein unschuldiges Opfer. Am Tag wird das Opfer bekannt gegeben und alle Spielteilnehmer diskutieren, wer die Werwölfe sein könnten und entscheiden sich am Ende für eine Person, welche ebenfalls sterben soll; Die Dorfbewohner haben jetzt also die Chance, die Werwölfe zu bekämpfen. Die Werwölfe versuchen getarnt zu bleiben und können weiter am "Ausrotten" der Dorfbewohner arbeiten. Jeder „Verstorbene“ gibt nach dem Ausscheiden bekannt, welcher Charakter er wirklich war; er darf aber jetzt nicht mehr Sprechen oder anderweitig Hinweise geben, er behält einfach ein Pokerface und genießt :)
Gewonnen hat jenes Team, welches am Ende alle Gegner eliminiert hat. Zusätzlich gibt es noch besondere Spielteilnehmer mit bemerkenswerten Fähigkeiten, wie bspw. den Armor, die Hexe oder die Seherin und viele mehr. 

Auf unseren Sommercamps können unsere Schützlinge, trotz der Gefahr gefressen zu werden, nie genug von dem Spiel bekommen. Genaue Regeln und Erklärungen zu den verschiedenen Rollen findest du in diesem Video ab Minute 1: 

https://www.youtube.com/watch?v=xEC_h-8lGfU    

 

 

5.     DKT-Das kaufmännische Talent (Level: Fortgeschritten  Profi)

Eignet sich besonders gut als Sprachübung, zum Diskutieren und Handeln. 

 

Der österreichische Vertreter von Monopoly bringt Spielerinnen schon in ihrer Muttersprache zum Schwitzen. Kern des Spieles ist der Kauf/Verkauf bzw. der Handel mit Grundstücken. Noch anspruchsvoller wird das ganze in einer Fremdsprache! Vielleicht macht das den Spieleinstieg und die harten Verhandlungen etwas komplizierter, aber es ist definitiv eine lohnende Erfahrung für alle, die über Stadt, Land, Fluss hinausgewachsen sind. 

Die Möglichkeiten beim Spielen einen Lernfortschritt zu erzielen sind grenzenlos. Ob du bereits das gesamte Spiel hindurch oder nur teilweise in einer Fremdsprache kommunizierst oder gleich ein mehrsprachiges Brettspiel daraus zauberst, indem jeder eine andere Spache spricht, bleibt dir und deinen Freunden überlassen ;). 

So kannst du dir ganz individuell dein Sprachlernerlebnis gestalten.

 

 

Na, Lust bekommen? Dann starte doch schon dieses Wochenende mit dem ersten Spieleabend durch ;)